Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sofortmeldung - Ausfüllhilfen auf Dauer keine Lösung

Sofortmeldung - Ausfüllhilfen auf Dauer keine Lösung

Integration der Sofortmeldung in die Meldehistorie zwingend erforderlich

Seit Januar 2009 sind Unternehmen in bestimmten Branchen  verpflichtet, Sofortmeldungen  bei Neueinstellungen am Tag des Beschäftigungsbginns an die Datenannahmestelle der Rentenversicherung - Bund zu übermitteln.

Selbst große Systemhäuser wie SAP oder P&I haben zum Jahreswechsel 2008/2009 auf die Implementierung der Sofortmeldung verzichtet und verweisen ihre Anwender auf die überwiegend kostenfreien Ausfüllhilfen, wie SVnet oder Perfidia.

Das Problem hierbei: Sofortmeldungen (Meldegrund 20) müssen in bestimmten Fällen (z.B. geändertes Eintrittsdatum) wieder storniert und neu verschickt werden. Es besteht damit die zwingende Notwendigkeit, die Sofortmeldungen in die Meldehistorie der "normalen" SV-Meldungen zu integrieren.

edlohn ist eines der wenigen Lohnsysteme am Markt, in dem vom Start weg die Integration der Sofortmeldung in die Meldehistorie erfolgte. Das web-basierte System macht es zudem möglich, dass Sie Ihrem Mandanten einen Zugang zur Erstellung der Sofortmeldung zur Verfügung stellen können.

Vorteil edlohn.

Übrigens: Dass das Thema Sofortmeldung in den betroffenen Branchen von den Mandanten ernst genommen wird, zeigt die Tatsache, dass nach wenigen Tagen bereits über 1.500 Sofortmeldungen durch das ASP-Kommunikations-Center der eurodata übermittelt wurden.

Artikelaktionen