Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Nachrichten edlohn - next level

edlohn - next level

Die Profilösung für die Lohn- und Gehaltsabrechnung in der Cloud wird technisch und optisch auf den weiteren Ausbau vorbereitet

In jedem Jahr muss jedes Lohnsystem in Deutschland eine Qualitätskontrolle durch die Informationstechnische Servicestelle der gesetzlichen Krankenversicherung (ITSG) durchlaufen. Aktuell werden die Prüfungskriterien für die Qualitätskontrolle wesentlich verschärft, weil bislang wenig beachtete Abrechnungsformen wie z.B. das Kurzarbeitergeld in den Fokus rücken und in den kommenden Monaten weitere Meldeverfahren digitalisiert werden.

eurodata wird weiter in den funktionalen Ausbau von edlohn investieren. Damit Sie technisch auf dem neuesten Stand und auch beim Handling in der täglichen Arbeit effizient bleiben, werden mit dem nächsten Release (Auslieferung voraussichtlich am 16. September 2021) zwei wesentliche Neuerungen ausgeliefert:

  • eurodata WebStarter

    Bislang mussten Sie selbst die Java Versionen downloaden, künftig wird die passende Java Version durch eurodata mit ausgeliefert. Sie müssen lediglich einmalig den kostenfreien eurodata WebStarter installieren. Die Installation ist denkbar einfach und erfolgt mit ganz wenigen Klicks. (Für Mac-User ändert sich vorerst nichts, die Umstellung auf den eurodata WebStarter befindet sich derzeit noch in Arbeit)

 

  • Neues Look & Feel

    Das Design von edlohn wird entsprechend dem bereits bewährten Design aller anderen Software-Anwendungen der eurodata angepasst. Mit dieser Anpassung nutzen künftig alle eurodata Produkte dieselben graphischen Elemente und haben somit einen einheitlichen Wiedererkennungswert. Darüber hinaus bietet aber das neue Look & Feel sehr gute Ansatzpunkte, um die Menüführung so zu gestalten, dass Sie auch trotz zusätzlicher Funktionen weiter effizient arbeiten können. Dabei gilt:
    • Die Struktur der Menüführung ändert sich grundsätzlich nicht - alles bleibt an seinem Platz
    • Einige Menüpunkte lassen sich nun besser gruppieren (z.B. der für die Auswertungen)
    • Einige Funktionen werden künftig besser und effizienter erreichbar sein (z.B. Fehlzeitenerfassung für Vormonat, Systemnachrichten im eigenen Fenster, Navigation im Kalendarium etc.)
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikelaktionen